top of page
Heimatverein-Niederbühl Homepagebanner  (940 x 651 px) (2500 x 651 px) (2500 x 120 px) (1)

"Auf auf, zum Schloss!"

Aktualisiert: 25. Sept. 2023

Vereinsausflug Samstag, 22.04.2023


Der Heimatverein Niederbühl-Förch lädt ein zum Vereinsausflug.


„Auf auf, zum Schloss!“ so lautet das Motto unseres diesjährigen Vereinsausflug, den wir am 22.4.2023 mit Euch unternehmen möchten und zu dem wir Euch recht herzlich einladen.


Die Reise führt uns vom Schnick-Schnack in Niederbühl, wo wir um 9:00 starten mit dem Bus zum Hambacher Schloss. Hier erhalten wir eine Besichtigung mit Führung.


Danach stärken wir uns mit einem deftigen Vesper, bevor wir gegen 14:00 Uhr im Weingut Anton in Kirrweiler eine Weinprobe genießen werden. Hier besteht die Möglichkeit die Weine im Anschluss zu erwerben.


Gegen 17:30 werden wir die Rückreise antreten und mit allen die möchten, im Gasthaus Schnick-Schnack gemeinsam den Abschluss feiern.


Die Kosten für alle Leistungen: Busfahrt, Schloss Besichtigung mit Führung, Vesper und Weinprobe betragen:


25,00 € für Mitglieder

35,00 € für Nichtmitglieder

12,50 € für Kinder unter 16 Jahren


Anmeldung

Ihr habt mehrere Möglichkeiten
1. Anmeldung und Vereinsausflugsinfos hier herunterladen, ausdrucken und Anmeldung einwerfen bei:
Annette Rast, Hansjakobstraße 40/2
Axel Hildenbrand, Favoritestraße 18
Marcus Wirth, Marsstraße 3
2. Anmeldung und Vereinsausflugsinfos hier herunterladen, ausfüllen und per Mail an:
info@heimatverein-nifoe.de
Vereinsausflug 2023
.pdf
Download PDF • 2.55MB
3. Anmeldung einfach online durchführen

Warum das Hambacher Schloss?

Im 175. Jubiläumsjahr der Badischen Revolution wollen wir den Ort besuchen der oft als Geburtsstunde der Demokratie bezeichnet wird, sicher aber der Geburtsort der Schwarz-Rot-Goldenen Fahne ist, das Hambacher Schloss. Vom 27. bis 30. Mai 1832 fand das Hambach Fest statt. 20.000 bis 30.000 Menschen aus den deutschen Bundesstaaten, aus Polen, Frankreich und Großbritannien kamen auf dem Hambacher Schloss im pfälzischen Neustadt an der Haardt zusammen.

Es war die bis dahin größte politische Massenveranstaltung in Deutschland. Ursprünglich stammen die Farben Schwarz-Rot-Gold von der Uniform der „Lützower Freikorps“, die in den Befreiungskriegen 1815 mitkämpften um Deutschland von der Herrschaft Napoleons zu befreien. Sie trugen schwarze Uniformen mit roten Vorstößen und goldfarbenen Knöpfen. Die Fahne steht seit dem Hambacher Fest für die Ideale des demokratischen Nationalstaates. Im dritten Reich unter Adolf Hitler wurde die Schwarz-Rot-Goldene Flagge, als Symbol der Demokratie verboten.

Zum Weingut Anton:

Mitten im Rebenmeer in Kirrweiler in der Südpfalz liegt das Weingut Anton mit einer der schönsten Vinotheken der Pfalz. Stylisch und geschmackvoll wie die Weine, Seccos und Destillate aus dem Weingut ist die "Weinstube" gehalten, modern und doch sehr gemütlich. An schönen Tagen ist es ein Genuss für Augen und Gaumen auf der großen Terrasse zu verweilen. 2013 gebaut und eingeweiht wurde die dazugehörige Vinothek vom Deutschen Weininstitut zu den „Top 50 Vinotheken Deutschlands“ gezählt und hat 2016 eine Anerkennung beim Architekturpreis Wein erhalten. www.anton-wein.de

Zum Abschluss im Schnick-Schnack folgender Hinweis:

Zur Feier der Schwarz-Rot-Goldenen Fahne stehen neben den Gerichten auf der Karte folgende Gerichte zu Wahl:


Spaghetti Schwarz-Rot-Gold: Spaghetti in Curry-Sahne Sauce mit roten Paprikastreifen und kross gebratenen Putenbruststreifen.


Schnitzel Schwarz-Rot-Gold: Goldbraun gebratenes paniertes Schweineschnitzel an dunkler Sauce mit golden frittierten Pommes und rotem Demokratie-Ketchup.








78 Ansichten0 Kommentare

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen
bottom of page